Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nun haben wir eine neue Regierung und sind gespannt, wie sich die Kultuspolitik für für die Schulen auswirken wird.

Frau Dr. Susanne Eisenmann und Herr Staatssekretär Volker Sebesta sind nun an der Spitze des Kultusministeriums und werden maßgebend die Bildungslandschaft gestalten.

Wir Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer gratulieren zum neuen Amt. Wir wünschen diesen beiden ALLES GUTE und eine glückliche Hand, um dieses "Schiff" vertauensbildend zu lenken.

Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit und werden  bald Kontakt aufnehmen und unsere Positionen vertreten.

Da braucht es in den Schulen eine fundierte Beratung. Auch für die neuen Aufgabenfelder. Dazu braucht man Zeit, Geduld, Umdenken und ein Sich-Hineinfühlen.

Insbesondere bei den Flüchtlingsklassen gilt zu beachten:

Dazu kommen unendlich viele nicht genannte Hürden, die zu überwinden sind.

Die Beratung für alle aufgeführten Bereiche fordert alle Erziehenden, alle Lehrerinnen und Lehrer heraus. Dabei sind wir in der Beratung  ganz besonders gefordert:
Es gilt "up to date" zu sein.

Wir Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer und der gesamte Beratungslehrerverband beteiligen uns an der Diskussion über Neuerungen und geben Anregungen.

Wir benötigen, um dies leisten zu können, andäquate Weiterbildungsmöglichkeiten.

Als Verband gestalten auch wir durch ein breit gefächtertes Fortbildungsangebot die Zukunft. Damit wir Sie mit einbinden können, melden Sie bitte Ihre Wünsche, Ihre Anliegen an uns. Wir werden diese dann  in der Planung mit einbeziehen.

Mit herzlichem Gruß

 



Downloads
»» Flyer BLV
Post - und Mailadresse